Festmachen eines Segelbootes am Steg

mittels Mooringsystem

 

Als Mooring-Anleger wird ein System bezeichnet, bei dem eine Festmacher-Leine an einem Betonklotz im Wasser befestigt ist.
Diese Festmacherleine wird durch eine Fangleine, die am Poller bzw. der Festmacher-Ose zur Verfügung steht,
aus dem Wasser hochgezogen und an der Vorschiff-Klampe belegt.

Gleichzeitig müssen natürlich die beiden Festmacher-Leinen vom Heckbereich des Bootes,
von der Backbord- und von der Steuerbordseite (die luvseitige zuerst),
zum Anlegesteg ausgebracht und auf den beiden Heck-Klampen belegt werden.

 

Mobiler GPS-Halter

Eine Skizze mit der Seitenansicht und ein Bild mit Montage-Möglichkeit des mobilen spritzwassergeschützten GPS-Halters.

          

Spritzwassergeschützt durch eine schnell auswechselbare Klarsicht-Abdeckung, wird der Halter direkt vor dem Ruderrad
auf dem
Kompass-Schutzbügel montiert und steht somit ständig im Sichtbereich des Rudergängers zu Verfügung.

Durch die vielfältigen Einstellmöglichkeiten der Halter-Konstruktion kann das GPS-Gerät zum idealen Blickwinkel
ausgerichtet werden, damit der Rudergänger ohne Sonneneinwirkung oder Spiegelung das GPS-Display ablesen kann.